Präventivmedizin | Vitalsprechstunde

Die Vitalsprechstunde bietet die Möglichkeit, Ihre individuelle gesundheitliche Situation umfassend zu betrachten – und nicht nur einzelne Symptome. Das gibt Sicherheit und ermöglicht längerfristige Therapieerfolge, bis hin zu einem gesünderen Lebensstil.

Diagnosegespräch

  • Ihre Interessen. Oder: Warum Sie etwas ändern möchten!

  • Wir ermitteln persönliche und familiäre Risiken. Welche biografischen Faktoren, etwa genetische Belastungen, gibt es in Ihrer Familie? Weitere Faktoren: Geschlecht, Alter, hormonelle Situation.

  • In der Lifestyle-Analyse erfassen wir modifizierbare, das heißt durch das eigene Verhalten veränderbare Risikofaktoren. Dazu gehören zum Beispiel Ernährungsgewohnheiten, Genussmittelkonsum, Bewegungsverhalten oder der Umgang mit Stress.

  • Der Anamnesecheck klärt bestehende Symptome und Vorerkrankungen. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit ärztliche Unterlagen, Laborberichte und Ihr Impfbuch mit.

  • Wir erarbeiten gemeinsam einen Diagnoseplan.

Einzelheiten zu Verfahren und Methoden finden Sie unter Diagnostik.

Auswertungsgespräch

  • Wir werten die diagnostischen Ergebnisse aus.

  • Die Risikobenennung und –bewertung bildet die Grundlage für Therapien.

  • Wir beraten Sie über mögliche Behandlungen.

  • Wir legen gemeinsam Therapieziele fest.

  • Wir unterbreiten Ihnen Therapievorschläge und erstellen den Therapieplan.